Generalversammlung 2018

Die Bilder (Maria Zumstein)

25. Generalsversammlung des STCZ

Zweitausendsiebzehn ist Vergangenheit.
Ein neues Jahr, zweitausendachtzehn, steht bereit.
Ein neues Jahr! Wie gut das klingt.
Doch fragt man sich, was es wohl bringt.

Da gibt es vieles auf der Welt,
was uns bei weitem nicht gefällt.
Einen kleinen Teil kann man selber gestalten
und das eigene Haus in Ordnung halten.

Das Leben bietet der Wege viele.
Sie weisen auf verschiedenste Ziele.
Wir hoffen, wir werden die richtigen spüren,
die uns zum gewünschten Ziel hinführen.

 Vor allem führen wir etwas fort:
Das ist der geliebte Tennissport.
Dass dieser Sport fit hält, ist nicht neu.
Darum, liebes Tennis: Wir bleiben Dir treu.

 

Mit diesem Gedicht, verfasst von unserem Poeten Fredy Gedeon, eröffnete ich am 26. Januar um 18 Uhr die 25. GV des Senioren-Tennis-Clubs Zürich und konnte 99 Mitglieder begrüssen.

Leider mussten wir uns etwas gedulden, bis das Risotto mit Schweinspiccata Milanese serviert wurde, aber so bot sich die Gelegenheit «zum Gspröchle». Einerseits war Gelegenheit um Fix-Gruppen für den Sommer zu bilden oder vervollständigen, andererseits zu fachsimpeln, wer wohl bei den Australian Open als Sieger gekürt wird.

Kurz nach 20 Uhr begann der «geschäftliche» Teil. Nachfolgend einige Traktanden, die sich etwas von denen anderer Jahre unterschieden:

-     Wegen der massiven Tariferhöhung der Stadt Zürich für die Benutzung ihrer Tennisanlagen - auf denen wir in der Sommersaison spielen - war es unumgänglich, erstmals seit über 20 Jahren unsere Jahresbeiträge zu erhöhen. Da wir dies bereits im Herbst angekündigt hatten, wurde der Antrag des Vorstandes auf Erhöhung der Jahresbeiträge einstimmig angenommen und damit fiel mir als Präsidentin, «ein Stein vom Herzen».

-     Ein weiteres Traktandum war die Mitteilung, dass Max Oswald nach 9 Jahren von seinem Amt als Spielleiter zurücktrat. Wir haben ihn gebührend verabschiedet und wünschen ihm für die Zukunft von Herzen alles Gute. Wir freuen uns, dass er Aktivmitglied bleibt und wir mit ihm weiterhin der gelben Filzkugel nachjagen können.

-     Damit der Vorstand wieder vollzählig ist, wurde Dieter Bärtsch vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Herzliche Gratulation.

-     Weiter zu reden gab der kontinuierliche Mitgliederrückgang, den wir seit einigen Jahren aufweisen. Dieser ist natürlich auch bedingt durch die Altersstruktur in unserem Club und viele, die seit den Anfängen im Jahr 1993 dabei sind, müssen aus gesundheitlichen Gründen «kürzer treten». Hier ist nicht nur der Vorstand gefordert, wir hoffen, dass auch unsere Mitglieder kräftig die Werbetrommel rühren, werden sie doch bei Erfolg mit einem Bonus belohnt.

Nachdem wir noch die VIP’s – das sind very important player die besonders fleissig waren - und zwei Geburtstagsjubilare geehrt haben, konnten wir zum Dessert und gemütlichen Teil des Abends übergehen.

Nochmals vielen Dank allen Mitgliedern, die mit ihrem Kommen das Interesse für unseren Club und die Wertschätzung gegenüber dem Vorstand bekundet haben. Nächster Termin ist Winter-Tennisplausch am 25. Februar in Urdorf und dann am 16. April die Saison-Eröffnung im Eichrain.

«Hebet Sorg und alles Gueti», eure Präsidentin Susanne Honegger 



Vorstand 2018 (mit Neumitglied Dieter Bärtsch)

Vorstand 2018

De Vorstand vo l n r: Peter, Elisabeth, Manfred, Susanne, Dieter, Elvira



GV 2018

Kurzprotokoll

Senioren-Tennis-Club Zürich
info@tennis50plus.ch, www.tennis50plus.ch